NederlandsDeutsch
A A A

Namensanteile

Seit 2006 besteht das Projekt “Namensanteile”: das Eigenkaptial  von ForFarmers wird  im  Zusammenhang mit der Wachstumsstrategie den Mitgliedern übertragen. Um die Übertragung des Vermögens an die Mitglieder bewerkstelligen zu können, wurde die Struktur geändert. Die Genossenschaft hat den Namen FromFarmers erhalten und ihre Aktivitäten  und  Vermögenswerte in die  ForFarmers N.V. eingebracht. Hierfür hat die Genossenschaft Zertifikate von ForFarmers N.V. erhalten.

Aufteilung Vermögen
Die Eigenmittel wurden über Jahre aufgebaut, weshalb ForFarmers sich 10 Jahre lang (ab 2006) für die Übertragung des Vermögens an die Mitglieder Zeit nimmt. Zu diesem Zweck wurde das Vermögen (Stichjahr 2006: beinahe € 137 Million) in 100 Millionen Zertifikate ‘umgewandelt’. Von 2007 bis einschl. 2016 (mit möglicher Verlängerung 2017) werden also jährlich maximal 10 Millionen Zertifikate unter den Mitgliedern aufgeteilt (auf ein Beteiligungskonto gutgeschrieben).

Die Aufteilung erfolgt auf Grundlage eines Schlüssels, Futtereinheiten (V€) genannt. Auf Grundlage ihres finanziellen Beitrags in den Jahren 2001 bis einschl. 2006 wurden die verschiedenen Produktgruppen (Mischfutter, Düngemittel, Pflanzenschutzmittel usw.) in Futtereinheiten (Einheit = Entsprechung) umgerechnet. Die Gesamtabnahme eines Mitglieds in der Periode 2001 bis einschl. 2006 umgerechnet in Futtereinheiten, dividiert durch sechs Jahre, ergibt die Anzahl an Futtereinheiten.

Der Prozess besteht aus mehreren Schritten:

  1. Benutzung Futtereinheiten: Durch die Abnahme von Futter oder anderen Produkten kann ein Mitglied, das Futtereinheiten besitzt, diese Futtereinheit “benutzen”. Stichtag für die Benutzung ist stets der 31. Dezember eines Jahres. Die Abnahme im Jahr wird in Futtereinheiten umgerechnet und mit der Anzahl an Futtereinheiten, die ein Mitglied am 31. Dezember dieses Jahres besitzt, verglichen. Die niedrigste dieser beiden Zahlen ist seine Benutzung. Jedes Mitglied kann seine Benutzung durch Einloggen im “VON Portal“ (http://von.fromfarmers.eu) abrufen.
  2. Vermögensrechte zuweisen: Gekoppelt an die Benutzung von Futtereinheiten erhält ein Mitglied eine Gutschrift auf sein Beteiligungskonto. Diese Gutschrift besteht aus dem Anspruch auf Zertifikate. Die Beteiligungskonten können zwischen Mitgliedern untereinander gehandelt werden.
  3. Umwandlung: Ein Mitglied kann das Beteiligungskonto in Zertifikate umwandeln (umtauschen). Eine Umwandlung erfolgt über die Handelsplattform. Jeder Besitzer eines Beteiligungskontos kann den Zeitpunkt der Umwandlung (des Umtausches) selbst bestimmen. Es ist auch möglich, nur einen Teil des Beteiligungskontos in Zertifikate umwandeln zu lassen. Auch Dritte (Nichtmitglieder) können diese Zertifikate über die Handelsplattform kaufen und verkaufen.


Steuerrecht (Niederlande)
Eine Umwandlung hat steuerliche Folgen. Zu dem Zeitpunkt, an dem das Beteiligungskonto in Zertifikate umgewandelt oder verkauft wird, ist der Wert oder Verkaufserlös zum Einkommen zu addieren und sind somit hierfür Steuern zu entrichten. Werden Beteiligungskonten nicht gutgeschrieben, sondern angekauft, darf der Kaufpreis in Abzug gebracht werden.

Handelsplattform
Um den Handel zu vereinfachen, aber auch, um Dritten die Möglichkeit zu bieten, mit Zertifikaten von ForFarmers zu handeln, wurde 2010 eine Handelsplattform ins Leben gerufen. Futtereinheiten, Beteiligungskonten und Zertifikate (Anteile) können über die Handelsplattform (www.forfarmersstockexchange.eu oder www.ffse.eu) gehandelt werden.

Die Handelsplattform wird von F. van Lanschot Bankiers N.V. (“Van Lanschot” genannt) betrieben.

Aktienkurse

Börsennotierung

Futtereinheiten (V€) 1-12-2016

Futtereinheiten (V€)
Kursinformationen anzeigen 35,00 -0,40
Handelsplattform
VON Portaal
Kontakt
Mitgliedschaft